Verhaltensstörungen

Unter Verhaltensstörungen versteht man auffällige, teils unangebrachte Verhaltensmuster, die von der Regel abweichen. Sie sind Ausdruck des charakteristischen, individuellen Lebensstils, des Verhältnisses zur eigenen Person und zu anderen Menschen. Die spezifischen Persönlichkeitsstörungen sind tief verwurzelte, anhaltende Verhaltensauffälligkeiten, die sich in unterschiedlichen persönlichen und sozialen Lebenslagen zeigen. Diese auffälligen Verhaltensweisen können sich auf verschiedene Weisen äußern.

Häufig zu beobachtende Auffälligkeiten bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sind:

  • Stottern
  • Daumenlutschen
  • Nägelkauen
  • Haare ausreissen
  • Schnittwunden oder sonstige Verletzungen zufügen
  • Augenzucken
  • Schüchternes, überängstliches, unsicheres Verhalten
  • Agressives Verhalten
  • Lügen
  • und vieles mehr

Verhaltensauffälligkeiten sind oft nur von vorübergehender Natur. Dies ist meist der Fall, wenn es sich um eine temporäre belastende Situation handelt. Andere Störungen wiederum wachsen sich zu einem dauerhaften Problem aus.

Die Hypnose eignet sich hervorragend um diverse Verhaltensstörungen zu lösen. In einer für dich jederzeit sicheren und angenehmen hypnotischen Trance kann im Zusammenspiel mit deinem Unterbewusstsein auf effektive und natürliche Weise die generelle Entspannung des Organismus gefördert werden. Der Auslöser für das Fehlverhalten wird analysiert und neutralisiert. So lassen sich oft mit nur wenigen Sitzungen die alten Gewohnheiten lösen. Nutze auch du die Möglichkeiten des Unterbewusstseins. Viele Klienten verspüren schon nach der ersten Hypnosebehandlung eine bemerkenswerte Verbesserung.

Auf Veränderung zu hoffen,
ohne selbst etwas dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof zu stehen
und auf ein Schiff warten