Sexu­al­stö­run­gen

Stress bei der Arbeit? Familiäre oder Paar­pro­bleme? Erek­ti­ons­pro­bleme, Organs­mus­stö­run­gen, Unlust, vor­zei­ti­ger Samen­er­guss oder sexuelle Aversion? Die Ursachen für eine Flaute oder Fru­sta­tion im Bett sind vielfältig!

Sehr viele sexuelle Probleme wie zum Beispiel fehlende Lust (Libido), erektile Dys­funk­tion  (Erek­ti­ons­stö­rung) usw. können jedoch mit der Hyp­nose­the­ra­pie meist über­ra­schend schnell gelöst werden. In diesem Zusam­men­hang kommen in der Therapie oft Emotionen zum Vorschein wie: Erfolgs­druck, Ver­sa­gens­ängste, unver­ar­bei­tete Probleme, Miss­brauch, Erfah­run­gen und Ver­let­zun­gen die später zu gra­vie­ren­den Störungen führen können.

Sex wird gern als schönste Sache der Welt bezeich­net. Doch in vielen Ehen und Part­ner­schaf­ten ist er die Haupt­ur­sa­che für Konflikte. Sex­pro­bleme können akut oder chronisch sein. Sehr oft sind sie lösbar, doch ist es nicht immer einfach, den richtigen Lösungs­an­satz zu finden. Denn mit der  Sexua­li­tät verhält es sich so wie mit fast allen Lebens­be­rei­chen: ­­Jeder will und braucht etwas anderes.

Sehr viele sexuelle Probleme wie zum Beispiel fehlende Lust (Libido), erektile Dys­funk­tion  (Erek­ti­ons­stö­rung) usw. können jedoch mit der Hyp­nose­the­ra­pie meist über­ra­schend schnell gelöst werden. In diesem Zusam­men­hang kommen in der Therapie oft Emotionen zum Vorschein wie: Erfolgs­druck, Ver­sa­gens­ängste, unver­ar­bei­tete Probleme, Miss­brauch, Erfah­run­gen und Ver­let­zun­gen die später zu gra­vie­ren­den Störungen führen können.

Sex wird gern als schönste Sache der Welt bezeich­net. Doch in vielen Ehen und Part­ner­schaf­ten ist er die Haupt­ur­sa­che für Konflikte. Sex­pro­bleme können akut oder chronisch sein. Sehr oft sind sie lösbar, doch ist es nicht immer einfach, den richtigen Lösungs­an­satz zu finden. Denn mit der  Sexua­li­tät verhält es sich so wie mit fast allen Lebens­be­rei­chen: ­­Jeder will und braucht etwas anderes.

Einige Menschen haben einen sehr aus­ge­präg­ten sexuellen Appetit, wohin­ge­gen andere mit einer gerin­ge­ren Frequenz sexueller Inter­ak­tio­nen genauso zufrieden sein können. Auch können Änderung des ero­ti­schen Ver­lan­gens in einer Beziehung Schwie­rig­kei­ten ver­ur­sa­chen. Das ist ein blin­ken­des rotes Licht, das auf dem Weg in die gemein­same Zukunft Chaos und Ver­zweif­lung signa­li­siert. Ein­sei­ti­ges Verlangen ist für den Betrof­fe­nen sehr schmerzhaft.

Doch was bedeutet „befrie­di­gende Sexua­li­tät“? Stimmen die sexuellen Vorliegen mit dem Partner überein? Hast du einen bestimm­ten Fetisch? Bist du ein Swinger? Möchtest du eine offene Beziehung? Wie steht es mit der Treue? Oder reichen dir ein wenig Blümchen-Sex? Grenzen gibt es fast keine solange alle damit ein­ver­stan­den und glücklich sind. Aber genau dies kann zu Problemen führen. Meistens habe Sexu­al­pro­bleme den Ursprung im psy­cho­so­ma­ti­schen Bereich. Da hilft eine Sym­ptom­be­hand­lung nur wenig. Man muss an den Ursachen arbeiten.

Doch was bedeutet „befrie­di­gende Sexua­li­tät“? Stimmen die sexuellen Vorlieben mit dem Partner überein? Hast du einen bestimm­ten Fetisch? Bist du ein Swinger? Möchtest du eine offene Beziehung? Wie steht es mit der Treue? Oder reichen dir ein wenig Blümchen-Sex? Grenzen gibt es fast keine solange alle damit ein­ver­stan­den und glücklich sind. Aber genau dies kann zu Problemen führen. Meistens habe Sexu­al­pro­bleme den Ursprung im psy­cho­so­ma­ti­schen Bereich. Da hilft eine Sym­ptom­be­hand­lung nur wenig. Man muss an den Ursachen arbeiten.

Mit der Hypnose können falsch gespei­cher­ten Themen und Emotionen schnell geändert werden, um so wieder zu einer freien, glück­li­chen Sexua­li­tät zu finden.

Bevor du jedoch einen Termin in meiner Praxis machst, solltest du even­tu­elle kör­per­li­che Ursachen durch einen Arzt­be­such aus­schlies­sen können.